CMAS****

Kursziel

Der Bewerber soll in der Lage sein, seine Fähigkeiten unter Beweis zu stellen, in dem er Clubausfahrten und andere Tauchaktivitäten organisiert, unter besonderer Betonung von Sicherheits- und Notfallverhaltensweisen, und dadurch, dass er seine Kompetenz beweist auf einem vorgegebenen Spezialgebiet oder in einem Fachbereich.

Voraussetzungen

Mindestalter: 20 Jahre.

Ausbildungsstufe: CMAS T3 (Gold)

ersatzweise genügt eine vergleichbare Qualifikation entsprechend der CMAS Germany-Äquivalenzliste.

Pflichttauchgänge seit T3: 100, insgesamt 165 geloggte Tauchgänge

Sonstiges:

Gültige Tauchtauglichkeitsbescheinigung nach den Richtlinien der CMAS Germany, nicht älter als 2 Jahre, bei Bewerbern über 40 Jahren nicht älter als 1 Jahr.

SK „Meeresbiologie". oder SK „Limmnologie"

Nachweis von selbstorganisierten Tauchausfahten / -veranstaltungen

Mindestens seit 5 Jahren Zugehörigkeit zu einem CMAS(G)-Verband

Ausbilderqualifikation Ausbilder: zwei CMAS Germany-Tauchlehrer M3 / M4

Erfolgskontrolle

Die Beurteilung erfolgt durch einen Ausschuss, bestehend aus min. 2 CMAS Germany –Tauchlehrer M3 / M4.

Die Brevetierung erfolgt über die Geschäftsstelle.

Beurkundung

Nachweise über die erfolgreiche Teilnahme an dem CMAS-Kurs sind eine vorläufige Leistungsbestätigung (vor Ort) und eine CMAS-Karte (Versand).

© FST e.V. 2007